Der barmherzige Roboter – Künstliche Intelligenz: Fluch oder Segen?

m17_Altenberg Charlie1965nrw (c) Charlie1965nrw

Künstliche Intelligenz ist in aller Munde. Die potentiellen Einsatzmöglichkeiten von Technologien, die auf maschinellem Lernen basieren, scheinen schier unbegrenzt. Schon heute ernten Roboter eigenständig Getreide oder Kartoffeln. Die großen Internet-Konzerne investieren Milliarden in Forschung und Entwicklung. Landauf landab gibt es Pilotprojekte zum autonomen Fahren. Algorithmen liefern – je nach persönlichem Online-Verhalten – passgenaue Werbung für den Verbraucher. In China werden Punktesysteme erprobt, die persönliches Verhalten belohnen oder sanktionieren. Doch wie weit sollte das alles gehen? Werden wir demnächst zuhause von einem Roboter gepflegt? Wie muss das Verhältnis von Mensch zu Maschine auch aus ethischer Sicht neu bewertet werden? Wird K. I. das Einfallstor für die totale Überwachung? Mit diesen und weiteren Fragen wird sich das Altenberger Forum 2019 diesem ebenso komplexen wie hochspannenden Thema nähern. Die Gäste können sich mit schriftlichen Fragen oder Gesprächsanstößen über einen »Anwalt des Publikums« an der Diskussion beteiligen. Der Ökumeneausschuss im Rheinisch-Bergischen Kreis und der Landrat des Rheinisch-Bergischen Kreises laden Sie am 19. November 2019 herzlich ein!

Die Veranstaltung beginnt um 19.00 Uhr mit dem Ökumenischen Gottesdienst im Altenberger Dom. Anschließend ist Zeit für Imbiss und Begegnung im Martin-Luther-Haus. Dort beginnt um 20.00 Uhr das Podiumsgespräch mit Christopher Patrick Peterka, Innovationsstratege und Investor, und Dr. Frank Vogelsang, Diplom-Ingenieur und Theologe, Direktor der Evangelischen Akademie im Rheinland, Bonn. Es moderiert Wolfgang Meyer (WDR 5).